Lebensstation alter Bahnhof Eissen e.V.

Lebenszüge brauchen Weichen

WER hat sie gestellt und wo steige ich aus


Anhalten - Weichen stellen 

Seelsorge & Beratung

Leben in Gemeinschaft

Unser Verein möchte Menschen in verschiedenen Lebenslagen die Möglichkeit geben, in beratenden Gesprächen oder einfach bei einer Tasse Kaffee, Neuorientierung auf den persönlichen Lebenswegen zu finden. 

In christlicher Gemeinschaft ist Zeit und Raum für Heilungsprozesse gegeben,

 diese werden liebevoll und behutsam begleitet. 

Zur längerfristigen Begleitung stehen Zimmer im Bahnhofsgebäude zur Verfügung.

Im Bahnhofsgarten  wohnen die warmherzigen Kaltblüter-Stuten Heidi und Elsa,

die  für jeden da sind, der einfach mal zwei große Ohren braucht OHNE zu reden!

Unsere Aktionen und Gemeinschaftsangebote tragen wesentlich zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz bei.


 

 ..... Info Aktuell .....


Die Pferde wollen vor den Wagen!

Das Kutschentraining bedarf einer behutsamen Vorbereitung!   
In der Zeit  werden Heidi und Elsa an das Anspannen und Ziehen gewöhnt bis das  Kutschenfahrtraining mit ihnen beginnen kann. Also haben wir einen längeren Lernprozess vor uns. Da unsere Pferde keine Zeit kennen, richten wir uns nach ihrem Tempo und gaaaanz wichtig, viel Geduld von Mensch zu Pferd und umgekehrt :-)

 in der Zusammenarbeit! 
Wir lassen euch gerne in der Slideshow an der Arbeit mit den Pferden teilhaben. Viel Freude und du bist immer eingeladen live dabei zu sein.

Pause mit:       

Siehe    "Info aktuell"

Kochtopf am alten Bahnhof

Kochen und Gemeinschaft

freitags von 15:00 - 18:00 Uhr 
Jeder kann mal der Chefkoch sein oder der Küchenjunge, zusammen kochen macht Spaß!

Alle Gäste beteiligen sich am schnippeln, Tisch decken, aufräumen und natürlich am Genuss der leckeren Speisen.
Anschließend haben wir noch Gemeinschaft oder einfach mal einen Spieleabend.


Ein kleiner Beitrag zu den Lebensmitteln wäre klasse ;-)


Anmeldung gerne zur besseren Planung :

Fon/WhatsApp   0171-5 31 38 32 

Festnetz      05644 - 98 154 98


Bibelkunde / Hauskreis

zur Zeit fahren wir jeden Donnerstagabend  zur ELIA Gemeinde nach Lage und nehmen am Gebetsabend teil. Hier beten wir in der Gemeinschaft für persönliche Anliegen und auch Heilung. Die starke Liebe untereinander und das kraftvolle Wirken des Heiligen Geistes geben uns Ausrichtung im Alltag.  Dieses Erleben Gottes ist ein wunderbares Geschenk und tut jedem Herzen gut! Abfahrt ist um 18:20 Uhr.
Infos über die Gemeinde findest in den links  auf unserer webside.


Gäste wohnen in familiärer Atmosphäre

In der ehemaligen Bahnhofs-vorsteherwohnung sind zwei freundlich eingerichtete Gästezimmer für Mitbewohner vorhanden. Die Wohnung ist vollständig eingerichtet. 
Spieleabende, gemeinsame Mahlzeiten, gemütliche Abende vor dem Kamin oder helfende Gespräche finden auch hier statt.


Freizeitangebote für Geburtstage und Kleingruppen

Geburtstage

Ein weitläufiges Vereinsgelände bietet viel Platz und verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung von erlebnisreichen Festen. 

Kinder erleben unsere "Pferdedamen" Heidi und Elsa auf unserem Geschicklichkeitsparcour direkt am Bahnhof. Ein Lagerfeuerplatz lädt ein zum Stockbrot essen und Grillen.

Wir helfen gerne beim Planen und vorbereiten.

Familienfeiern

Kaffeegenuss unterm Apfelbaum...  oder auch unter den Linden...

Wenn der Balkon mal nicht mehr ausreicht oder der eigene Garten zu eng wird, können bei uns die Enkel wieder ein Wettrennen starten...  :-)

In schöner Atmosphäre die Familie genießen.


Erinnerungen …..



Entdeckungstour - Start am alten Bahnhof Eissen

06.April 2019 

An diesem Tag fand die Entdeckungstour vom Pastoralverbund Willebadessen-Peckelsheim statt.
Gemeindereferentin Ulla Bussmann startet eine Überraschungstour mit drei Stationen am Bahngleis Eissen. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes folgten Impulsfragen, die in zweier Gruppen erarbeitet wurden.  
              Bahnhof - Bahnsteig - Einsteigen - Umsteigen - Anhalten - Abschied....
              … gemeinsam unterwegs - miteinander, füreinander da sein!
Fragen an die Kleingruppen:
1. Wer bin ich und wie heiße ich?
2. Was war mein schönstes Erlebnis in der vergangenen Woche?
3. Auf welches Ereignis in nächster Zeit freue ich mich?
4. Was hat mich motiviert, mich bei der Bustour anzumelden?

Nach einem guten Austausch ging die Entdeckungsreise fröhlich weiter...
                                                                                                                                        gute Reise!
Fotos am Bahnsteig zur Erinnerung

Bilderkiste

Gebetsraum

Wir danken für



* Bewahrung beim Training mit den Pferden,  
   (Vorbereitungen zum therapeutischen Reiten 
   und Fahrtraining...)
* eine gute Zusammenarbeit mit Kathrin Rauber 
   ( Lehrerin, tiergestützte Pädagogik ) 
   und ihren klasse Schülerinnen und Schülern  
   der Petrus-Damian-Schule in Warburg.

* Heilung zerbrochener Herzen.
 

Wir bitten für

* weiterhin treue Beter für den Verein

* Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen: 
   Außengestaltung, Planungen Vereinsgelände,   
   praktische Arbeiten,

* finanzielle Unterstützung ( Kutschen-
   führerschein, Pferdeversorgung ...) durch 
   Spender und Sponsoren.

* Nutzung und Umbau der Halle vom alten 
   Kornhaus nebenan zur kleinen Reithalle.
           oder
* Bau einer dringend erforderlichen kleinen 
   Reithalle für das Training mit den Pferden bei 

   schlechten Witterungsverhältnissen und zur 
   Vorbereitung zum therapeutischen Reiten.

* offene Herzenstüren für die heilbringende 
   Botschaft Gottes.




Wozu  dient ein Teil der  Bahnwiese? 

Es liegt uns sehr auf dem Herzen, dass zerstörte Beziehungen zwischen Eltern und Kindern wieder heil werden. Herzensheilung durch Vergebung und gute Entscheidungen schaffen Vertrauen und geben den Eltern wie auch den Kindern neuen Mut und Lebensfreude. 
Zeit miteinander verbringen und ehrlich mit vergangenen Fehlern umgehen - wo ist ein Raum, eine Möglichkeit, ein Seminar in dem dies praktisch gelernt und erlebt werden kann?

Wir glauben, dass dies mit der Ausgestaltung der Bahnwiese möglich ist. 

Denn auf diesem Grundstück können z.B. kleine einfache Blockhütten entstehen, die bewusst ohne Stromanschluss gebaut werden sollen. Dies ist eine besondere Herausforderung für die Seminarteilnehmer. 

Angedacht sind Wochenend- und Kurzseminare zur Förderung der Kommunikation, z.B. Vater-Kind oder Mutter-Kind Beziehungen.


Bitte betet weiter und spendet! 

Es liegt wie bereits beschrieben direkt neben unserem Bahnhofsgebäude und bietet eine wunderschöne und vielseitig nutzbare Fläche für die Umsetzung der o.g. und weiterer Ideen. 

In ländlicher und ruhiger Atmosphäre erleben sich Seminarteilnehmer auf ganz besondere Weise. Einfach mal neue Schritte und Abenteuer wagen. 

Das Grundstück bietet genügend Platz für Jugendliche und Familien zum naturnahen Erleben. 
Im unteren Teil planen wir eine Ruhezone mit Möglichkeit zum Lesen und Entspannen... Besucher können dort Heidi und Elsa  (Pferde vom Bahnhof) antreffen, die immer für ein Schwätzchen zu haben sind.  

Ein Stück Abenteuerland z.B. an Kindergeburtstagen, machen die Feste zu einem unvergesslichen Erlebnis :-) Fast kann man noch die alten Züge hören, die ratternd über die ehemaligen Bahntrassen fuhren. 

Ein kleiner Abendspaziergang führt an dem alten Kornhausspeicher vorbei zum 1,5 km entfernten Hüssenberg, der wiederum auf seine beeindruckende Art einlädt, den Alltag für einen Moment zu vergessen. 

Ein Pferde-Geschicklichkeitsturnierplatz durfte bereits schon entstehen.

Immer wichtiger wird im Rahmen des therapeutischen Reitens der Erwerb 
oder Bau einer kleinen Reithalle.
Heidi und Elsa (unsere beiden Kaltblutdamen ) erwarten in Zukunft immer mehr kleine und große Reiter, die dieses Angebot unseres Vereins nutzen möchten. Momentan werden sie auf diese Arbeit vorbereitet. Bei Sturm, Wind und Regen ist das Training in einer Halle einfacher, angenehmer und kann auch im Winter ohne Pausen verlaufen. 
In einer Reithalle sind die Teilnehmer auch bei schlechtem Wetter ungestört und  Familienangehörige können als Zuschauer und Unterstützer besser dabei sein.

Zum Hüssenberg

Fußweg ca. 1,5 km vom alten Bahnhof entfernt.

Grundstück innerhalb der gelben Linien

Bahnhofgebäude roter Pfeil

Grundstück am Bahnhofsgelände vor dem Erwerb.